Superfast Ferries logo
googleplay appstore
Online Booking

Ihr Tor zum Peloponnes

Griechenland ist weit mehr als weiß gekalkte Häuser und azurblaues Meer. Das wird ganz offensichtlich, sobald Sie im Hafen von Patras von Bord gehen und sich ins Herz des Peloponnes begeben. Beliebte Ziele sind u. a. Olympia, die Geburtsstätte der Olympischen Spiele, sowie Mykene, das sagenhafte Königreich Agamemnons, wo Sie das Löwentor sowie einige von Heinrich Schliemanns bekanntesten Entdeckungen erkunden können. Einen Steinwurf weit entfernt von Mykene befi ndet sich Nafplio, die erste Hauptstadt der griechischen Neuzeit und ein charmantes Städtchen, geprägt durch die vor der Küste gelegene mächtige Festung Boúrtzi.
Von Nafplio aus können Sie sich nach Süden wenden, um die Ostküste des Peloponnes zu erforschen. Ein „Muss“ sind die Türme von Mani, die mittelalterlichen Ruinen von Mystras und die byzantinische Zitadelle von Monemvasia. Wenn Sie den gewundenen Küstenstraßen im Westen des Peloponnes folgen, treffen Sie auf unberührte Buchten und herrliche Campingplätze. Die bezaubernden Häfen von Pylos und Methoni sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Der erfahrene Reisende wird feststellen, dass es in dieser Gegend einige der feinsten und am wenigsten besuchten Strände Griechenlands gibt. Der Peloponnes ist auch ideal für überzeugte Gebirgsliebhaber. Eine Tour auf der Nord-Süd- Achse der Region führt Sie durch die zauberhaften Städte Kosmas, Dimitsana und Kalavrita. Hier befi ndet sich eines der bekanntesten Skigebiete des Landes.

ARCHÄOLOGISCHES MUSEUM PATRAS
Ein Besuch in Griechenlands zweitgrößtem Museum nach dem neuen Akropolis- Museum, dem Archäologischen Museum Patras, sollte nicht versäumt werden.
DIE HÖHLEN VON DIROS
Die Höhlenseen von Diros zählen zu den schönsten der Welt. Es fi nden sich Fossilien, die mehr als 2 Millionen Jahre alt sind.
SIMOS
Ein weiterer sehr bekannter Strand. Tatsächlich ist Simos eine einzige Fläche aus hellgoldenem Sand und smaragdgrünem Wasser.
STRAND VON VOIDOKILIA
Einer der bezauberndsten Strände Griechenlands fi ndet sich in der nahezu vollkommen geschlossenen Bucht von Voidokilia mit kristallklarem türkisfarbenem Wasser.
We use cookies to make your experience better. To comply with the new e-Privacy directive, we need to ask for your consent to set the cookies.  Learn more  
Allow cookies