Superfast Ferries logo
googleplay appstore
Online Booking

Pressemitteilungen

2018
2018

 
Attica Enterprises Group, Muttergesellschaft von Superfast Ferries und Blue Star Ferries
Superzahlen: Gruppenergebnis 2003

• Gewinnzuwachs auf 28,3 Mio. Euro.
• Das operative Ergebnis (EBITDA) um 65 Prozent gesteigert auf 100,8 Mio. Euro.

Die Attica Enterprises Group steigerte in 2003 ihr operatives Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr um 65 Prozent und wies ein EBITDA von 100,8 Mio. Euro (2002: 60,9 Mio. Euro) aus. Im gleichen Zeitraum erzielte die Gruppe einen Gewinn von 28,3 Mio. Euro, d.h. 317 Prozent mehr als in 2002. Im Umsatz erreichte Attica 385,5 Mio. Euro (2002: 318,6 Mio. Euro), wobei die Flotte der Superfast Ferries 253,7 Mio. Euro einfuhr und die der Blue Star Ferries 131,8 Mio. Euro.

• Superfast Ferries behauptet seine führende Position auf den Italien-Griechenland-Routen in der Adria bereits im sechsten Jahr in Folge. 
• Beeindruckende Steigerungen im Transport-volumen auf den Nordeuropa-Routen.
 

Auf der Italien-Griechenland-Route übertraf der Marktführer Superfast Ferries seine guten Vorjahresergebnisse: Im Personenverkehr baute Superfast Ferries seinen Marktanteil auf 31,3 Prozent aus (ein Plus von sechs Prozent zu 2002), im Frachtverkehr auf 29,9 Prozent (ein Plus von 13 Prozent).

Auf der direkten Deutschland-Finnland-Route zwischen Rostock und Hanko buchten 173.000 Passagiere, d.h. vier Prozent mehr als 2002, die Überfahrt auf den beiden Schiffen Superfast VII und VIII. Besonders attraktiv war die Linie für deutsche Gäste, der Buchungsanteil aus Deutschland nahm um 25 Prozent zu. Der Transport von Frachteinheiten stieg um 20 Prozent auf 50.500. Damit sicherte sich Superfast seine Position als Marktführer in der Passagierbeförderung und im Transport von begleiteten Frachteinheiten auch auf dieser Strecke bereits das zweite Jahr in Folge.

Auf der direkten Belgien-Schottland-Linie wurden besonders signifikante Steigerungsraten erzielt: 196.000 Passagiere, 82 Prozent mehr als 2002, fuhren auf den beiden Fähren Superfast IX und X zwischen Zeebrugge und Rosyth. Bei den Gütertransporten erreichte das Fährunternehmen mit einer Steigerung um 196 Prozent 32.500 Frachteinheiten.

Zusätzlich wurde die schottische Linie auch vom führenden englischen Verbrauchermagazin "Holiday Which?" (vergleichbar dem deutschen "Stiftung Warentest") mit Bestnoten ausgezeichnet. In der Winterausgabe 2004 erhielt die einzige Direktverbindung zum europäischen Kontinent nach Schottland die Note "sehr gut" im Gesamturteil sowie in den Einzelkategorien Kabinen, Bars und Lounges.

Lübeck, Februar 2004

Weitere Informationen:
Superfast Ferries, Jens-Peter Berg, Geschäftsführer, Hermann-Lange-Str. 1, 23558 Lübeck,
Tel. 0451 - 88 00 60, Fax 0451 - 88 00 61 30,
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Superfast-Bildarchiv:
Bildmaterial (high resolution) steht unter www.photolab.de/superfast  zum Download bereit. Der Abdruck ist im Rahmen von Presseveröffentlichungen honorarfrei.

Pressekontakt:
Oldenburg Kommunikation, Ursula Oldenburg,
Baumwall 5, 20459 Hamburg, Tel. 040/60 82 37 00,
Fax 040/60 82 37 01, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Superfast Ferries ist eine 100-prozentige Tochter des börsennotierten griechischen Unternehmens Attica Enterprises S.A. Mit einer Flotte von zurzeit acht Schiffen, die alle in den Jahren 2001 und 2002 von deutschen Werften abgeliefert wurden, verfügt Superfast über die jüngste und schnellste Fährflotte weltweit. Auf seinen Italien-Griechenland-Linien ist das Unternehmen Marktführer in der Adria, auf der Ostsee bietet Superfast die schnellste Verbindung von Deutschland nach Finnland, und vom Kontinent unterhält das Unternehmen die einzige Direktverbindung nach Schottland.

Ebenfalls zum Konzern gehört die Marke Blue Star Ferries, die mit zehn ultramodernen Fähren auf sieben Linien in der Adria und im Mittelmeer verkehrt.

Beide Flotten sind Mitglied im internationalen Buchungs- und Vertriebsnetz der Premium Alliance

We use cookies to make your experience better. To comply with the new e-Privacy directive, we need to ask for your consent to set the cookies.  Learn more  
Allow cookies